KiTa Elterninitiative
»DIE KLEINSTEN« e.V.
Moers-Repelen
An der Schneckull 23-29
Telefon: 0 28 41-76 93 90

E-Mail an »DIE KLEINSTEN«

Datenschutz-Erklärung
Unser Pädagogisches Konzept
Unsere Einrichtung, die Elterninitiative „Die Kleinsten e.V.“, existiert seit 1994 am Standort Moers-Repelen. Wir sind eine KiTa mit ausschließlicher U3 – Betreuung und beginnen diese, wenn die Kinder 4 Monate alt sind. Seit August 2009 arbeitet die Einrichtung staatlich gefördert und anerkannt unter KiBiz. Dies veranlasste uns, zusätzlich zu unserer langjährigen Erfahrung in der U3 – Betreuung, Seminare zu besuchen und Fachliteratur zu studieren.
Da die Kinder sehr jung sind und es vielen Eltern, trotz der dringenden Notwendigkeit ihr Kind betreuen zu lassen, sehr schwer fällt sich von ihnen zu trennen, beginnen wir unsere Arbeit mit der ausführlichen Information der Eltern. An erster Stelle steht hierbei ein Infoabend, der eine Führung durch die Einrichtung beinhaltet, ebenso wie das Kennenlernen des gesamten Personals und seiner Arbeit mit den Kindern. An diesem Abend wird auch die Gruppenzugehörigkeit der Kinder bekanntgegeben, sodass den Eltern die Möglichkeit gegeben wird, die entsprechenden Bezugspersonen ihres Kindes näher kennenzulernen. Danach folgt ein ausführliches Elterngespräch, das erste intensive Kontakte zu der Bezugsperson aufbauen und den aktuellen Entwicklungsstand des einzelnen Kindes aufzeigen soll - welche Bedürfnisse es hat und welche Wünsche die Eltern an die Einrichtung haben. Im nächsten Schritt lernen Eltern und Kinder sich bei einem gemütlichen Spielenachmittag in den einzelnen Gruppen kennen und können die neue Umgebung und die neuen Spielkameraden beschnuppern. Am Ende dieses Nachmittages besprechen wir mit den Eltern die Eingewöhnungsphase und terminieren diese.

Eingewöhnungsphase:
Der Eintritt des Kindes in die KiTa ist für Eltern und Kinder oft mit Unsicherheit verbunden. Daher messen wir der Eingewöhnung eine hohe Bedeutung bei und gestalten sie dementsprechend behutsam. Zunächst kommen die Kinder mit ihren Eltern stundenweise in die Einrichtung und können so die neue Umgebung mit einer vertrauten Person an ihrer Seite entdecken. Ganz bewusst wählen wir hierfür die Zeit zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr, da in der Freispielphase ein möglichst ungestörtes Spiel gewährleistet ist. Dies praktizieren wir so lange, bis es uns gelungen ist eine Bindung zum Kind aufzubauen und wir in der Lage sind, es nötigenfalls trösten zu können. Erst dann und in enger Absprache mit den Eltern und immer mit der individuellen Persönlichkeit des Kindes im Blick, wird eine langsame Trennung angestrebt, die sich nach und nach verlängert. Hierbei ist uns die Mitarbeit der Eltern sehr wichtig, da wir großen Wert auf Rituale beim „Abschied nehmen“ legen.

Gruppenstruktur:
Unsere Einrichtung ist dreigruppig (Igel-, Mäuse-, Zwergengruppe).
Insgesamt werden 15 Kinder von vier Erzieherinnen und einem Erzieher betreut. Diverse Praktikanten der umliegenden Schulen und Studentinnen der Hochschule Rhein-Waal kommen ebenfalls zum Einsatz. Da wir in jeder Gruppe nur 5 Kinder betreuen, ist es uns möglich besonders auf jede einzelne dieser kleinen Persönlichkeiten einzugehen, sie noch besser kennenzulernen und fördern zu können.

Raumgestaltung:
Garderobenbereich:
Unser Garderobenbereich ist sehr einladend und für jedes Kind sehr liebevoll gestaltet. Jeder Platz ist mit einem Foto des Kindes versehen. Im Mai 2016 wurde dieser mit neuen Garderobenelementen versehen und frisch renoviert.

Gruppenräume:
Jeder Raum ist so eingerichtet, dass er den Bedürfnissen der Kinder unter 3 Jahren entspricht. Das altersgerechte Spielmaterial ist für die Kinder gut erreichbar und eine große, freie Bodenfläche lädt zum Spielen ein. Die gestalteten Bilder der Kinder dienen zur Raumdekoration und das Mobiliar ist an die Größe der Kinder angepasst.

Rückzugsmöglichkeiten:
In jeder Gruppe gibt es eine Möglichkeit zum Rückzug für die Kinder, sei es in Form einer Kuschelhöhle oder einer vergleichbaren Ruhezone. Zum Schlafen stehen den Kindern drei Schlafräume zur Verfügung, in denen jedes Kind seinen eigenen Schlafplatz und seine eigene Wäsche nutzt (Schlafsäcke werden von uns gestellt).

Bewegungsraum:
Unsere Einrichtung hat einen großen Bewegungsraum, der mit altersgerechtem Mobiliar ausgestattet ist. Hier gibt es abwechselnd ein Bällebad und einen Kletterturm mit Rutsche und diverse Kletterelemente, ebenso aber auch genügend Platz, um mit Fahrzeugen zu fahren und mit Bällen zu spielen. Dieser Raum wird auch für gezielte Turnangebote und den Singkreis genutzt.

Wickelmöglichkeiten:
Es stehen zwei Wickeltische zur Verfügung, die den neuesten Anforderungen des KiBiz entsprechen. Eine Treppe gibt den Kindern die Möglichkeit selbständig auf die Wickelfläche zu gelangen. Jedem Kind steht eine große Schublade zur Verfügung, in der Wechselwäsche gelagert werden kann. Windeln werden von der Einrichtung gestellt.

Außengelände:
Unser großes und durch Einzäunung gesichertes Außengelände bietet den Kindern viel Platz, ihren Bewegungsdrang auszuleben. Ein großer Sandkasten lädt zum Bauen und Matschen ein. Diverse Fahrzeuge, wie z.B. Bobbycars, Lauf- und Dreiräder fordern zu so mancher Wettfahrt auf. Eine Wasserstelle im Garten sorgt für Wasser im Sommer und dem Spiel mit der Wasserbahn steht nichts im Wege. Für viel Spaß sorgt ebenso unsere Vogelnestschaukel, die sich nur knapp über dem Boden im Sand bewegt. Die große Rasenfläche wird auch zum Ballspielen, Spielen mit dem Schwungtuch und zu so manchem Picknick genutzt. Hier befindet sich auch unsere tolle Rutsche, die alle Anforderungen für Kinder unter 3 Jahren erfüllt. Da der Jungbornpark nur in kurzer Entfernung zu unserer Einrichtung liegt, unternehmen wir gerne die ein oder andere Wanderung dorthin, um Naturmaterialien zu sammeln oder auch nur, um die Tiere zu beobachten. Regelmäßig besuchen wir den Markt im Ortskern von Repelen, wo wir je nach Jahreszeit frische Produkte für die Kinder und auch das gemeinsame Frühstück einkaufen.

Obergeschoß:
Um die gesamte Fläche der Räume in der unteren Etage ausschließlich für die Kinder nutzen zu können, befindet sich das Büro in einer weiteren Wohnung im Obergeschoß des Hauses. Hier befinden sich auch Abstellmöglichkeiten, der Sozialraum, ein Hauswirtschaftsraum mit Waschmaschine und Trockner sowie die Personaltoilette.
Das Personal hat in den Räumlichkeiten die Möglichkeit auf großen Stühlen in Ruhe Vorbereitungen auszuarbeiten und Eltern können sich bei einer Tasse Kaffee mit anderen Eltern austauschen. Ein großer Raum eignet sich hervorragend für Elternangebote und Meetings im Abendbereich(eventuelle Übernachtung eines Referenten möglich). Auch können hier ungestört Elterngespräche geführt werden.

Tagesablauf:
Unsere Einrichtung ist von 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Damit alle Kinder die Möglichkeit haben am gemeinsamen Frühstück teilzunehmen, bitten wir die Eltern die Kinder bis spätestens 9.00 Uhr in die Einrichtung zu bringen. Die Kinder werden von ihrer jeweiligen Bezugsperson in Empfang genommen, wobei auch immer die Zeit für ein kurzes Gespräch mit den Eltern bleibt. Das Mitbringen eines vertrauten Gegenstandes ist für alle Kinder zu jeder Zeit möglich.
Der gemeinsame Morgenkreis dient zur Begrüßung eines jeden Kindes und zum gemeinsamen Beginn eines Tages. Es werden bekannte Lieder gesungen und Bewegungs – und Fingerspiele angeboten, wobei die älteren Kinder rege mitmachen und den Jüngeren die Gelegenheit des Beobachtens gegeben wird.
Seit Januar 2016 findet 14-tägig ein musikpädagogisches Angebot statt, dass den Kindern unter Anleitung des Musikers und Komponisten Tim Isfort, Musik und Instrumente näherbringt..

Freispiel:
In der Freispielphase wählen die Kinder ihre Spielmaterialien selbst. Durch gezieltes Beobachten lassen sich die speziellen Bedürfnisse der Kinder erkennen und gezielt fördern. Hierzu werden verschiedene Materialien angeboten, wie diverse Farben, Knete, Behältnisse zum Befüllen und Bilderbücher. Auf dem Bauteppich stehen Bauklötze, Duplosteine und Autos zur Verfügung. Außerdem werden die unterschiedlichsten Gesellschaftsspiele eingesetzt, um die Konzentration und die Wahrnehmung der Kinder zu fördern. Zum Lieblingsplatz der Kinder gehört unsere liebevoll gestaltete Puppenecke. Dort steht den Kindern naturgetreues Spielmaterial zu Verfügung, um die Welt der „Großen“ nachzuspielen. Ebenso begehrt ist der Aktionstisch, auf dem die Kinder mit verschiedenen, selbst gesammelten Naturmaterialien kreativ werden können. Genauso wichtig wie das Spiel in den Gruppen ist uns auch das Spiel im Freien, deshalb praktizieren wir es täglich. Im Garderobenbereich ziehen wir die Kinder gemeinsam um und widmen uns dabei gezielt jedem einzelnen Kind. Kleine Dinge werden selber gemacht und fördern so die Selbstständigkeit.
Die Entwicklung der Kinder halten wir in Dokumentationen fest, die uns helfen die Kinder ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten entsprechend zu fördern. Diese Dokumentationen stehen den Eltern jederzeit zur Ansicht zur Verfügung und auch die Kinder lieben es ihre Fotos darin anzuschauen.

Pflege:
Da gerade das Wickeln der Kinder ein großes Vertrauen voraussetzt, planen wir hierfür genügend Zeit ein. Es ist uns sehr wichtig, das Kind in einer gemütlichen Atmosphäre zu pflegen, damit es sich wohlfühlt.

Ruhephasen:
In unserem Schlafraum haben die jüngeren Kinder jederzeit die Gelegenheit auszuruhen oder zu schlafen.

Mittagessen:
Unser angeliefertes Mittagessen vom vegetarischen Restaurant PIC, entspricht den Normen eines ausgewogenen und vollwertigen Essens für Kinder und ist zertifiziert. Es wird mit allen Essenskindern gemeinsam eingenommen. Da gerade Kinder in diesem Alter noch sehr viel Hilfe beim Essen benötigen, werden sie von allen Bezugspersonen dabei betreut.

Personal:
Das Personal der Einrichtung besteht aus vier Erzieherinnen und einem Erzieher. Zusätzlich bieten wir den Praktikanten aus den Schulen der Umgebung und den Studenten der Hochschule Rhein-Waal die Möglichkeit, die Arbeit in einer KiTa kennenzulernen.
Bedingt durch das Spiel im Freien, die Mittagessen- und Nachmittagsbetreuung sowie die gruppenübergreifenden Angebote ist allen Kindern das gesamte Personal vertraut. Unser täglicher Austausch und regelmäßige Teamsitzungen gewährleisten eine gute pädagogische Arbeit, wobei uns ein hoher Personalschlüssel sehr zu Gute kommt und auch sehr wichtig ist.

Regeln und Rituale:
Gerade bei Kindern in diesem Alter sind Rituale sehr wichtig. Sie geben ihnen Sicherheit und stärken ihre Fähigkeiten. Dies zeigt sich bei Dingen wie z.B. dem Begrüßungslied, dem Essensspruch, oder der Gestaltung der Geburtstagsfeiern. Deshalb arbeiten wir mit der Struktur eines festen Tagesablaufes. Ebenso verfahren wir mit dem Einhalten bestimmter Regeln, die für einen gemeinsamen Tagesablauf sehr wichtig sind (z.B. einander helfen, sich nicht verletzen, gemeinsam eine Mahlzeit beginnen usw).

Zusammenarbeit mit Eltern:
Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns unter dem Gesichtspunkt vieler Aspekte sehr wichtig. Zum einen bildet ein Teil der Eltern unseren Vorstand, ohne dessen freiwilligen Einsatz die Arbeit nicht möglich wäre. Zum anderen benötigen wir immer mal wieder die Hilfe der Eltern, um Dinge zu Reparieren und zu Transportieren. Auch das Außengelände wird regelmäßig in Zusammenarbeit mit ihnen gepflegt und in Stand gehalten. Der letzte und für uns sehr wichtige Aspekt ist ein reger Austausch und ein respektvoller Umgang miteinander, um die Bedürfnisse der Kinder zu verstehen und sie optimal fördern zu können.

Unser Ziel ist es, die Kinder in einer familiären Atmosphäre, liebevoll ein Stück ihres Weges zu begleiten, sie ernst zu nehmen, ihre Persönlichkeit zu wahren und sie individuell zu fördern. Dies soll in einem harmonischen und liebevoll gestalteten Umfeld umgesetzt werden. Insbesondere unter Berücksichtigung des Wissens, dass die ersten drei Jahre in der Entwicklung der Kinder von großer Bedeutung sind. Es gilt die sozialen und sprachlichen Kompetenzen zu fördern, ebenso wie die Wahrnehmung und die Förderung in musischen Bereichen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden und zu bleiben und eine besonders hohe Qualität unserer Arbeit gewährleisten zu können, wird unsere Konzeption regelmäßig von uns geprüft und überarbeitet.

(überarbeitete Version von Mai 2016 )

Alle Rechte an Inhalten & Gestaltung: KiTa Elterninitiative »Die Kleinsten« e.V. 2012 Dies ist ein validiertes XHTML-DokumentDiese Seite verwendet validierte CSS-Formate